Inktober

Der Inktober ist ein weltweites Social-Media-Kreativ-Projekt. Es gibt für jeden Tag einen Begriff, zu dem mit Tinte gezeichnet wird.

Die in meiner Bienenfutter-Mischung enthaltenen Malven haben immer wieder Blütenblätter verloren. Diese fielen auf die hellen Balkon-Fliesen und hinterließen nach jedem Regenschauer lila-blaue Flecken. In Verbindung mit den Silberpappel-Blättern lag also nahe, Malve als Tinte und Pappel als Malgrund zu nuten.

Die Blattadern sind sehr dominant und stören die Linineführung. Also legte ich ein Raster (zuerst quadratisch, im Endergebnis dann parallelogrammisch) an. Das parallelogrammische Raster gefiel mir besser, es beinhaltet mehr Dynamik. Zur Planung der Grafik nahm ich Pixilart zur Hilfe.

Ich reduzierte den Begriff des Tages „outpost“ (Außenposten) auf seinen Kern: Noch angebunden, aber schon deutlich entfernt. Weil in der online-kreativ-Session noch Zeit war, versuchte ich mich danach noch an „armor“ (Rüstung) in der Interpretation „Schutz vor Angriff“.

Die Malventinte wird je nach Verdünnung blauer (ich vermute das hängt mit dem ph-Wert zusammen) und am nächsten Tag war sie grünlich (Oxidation?). Sie lässt sich sehr gut mit Pinsel oder Glasfeder verarbeiten. Ausreichend getrocknete Malvenblätter für weitere Farb-Erkundungen sind vorhanden.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.