Schottenkarotten

Die Streifen, die beim Schälen der bunten Karotten entstanden, luden mich unmissverständlich zum Verarbeiten ein. Mit etwas Geduld und Gefühl meinerseits fügten sie sich ganz gerne in ihre neue gewobene Ordnung.

Nach einigen Tagen dann die Überraschung: beim Trocknen verformte sich das flache Gewebe, mit etwas Phantasie und etwas weniger Perfektionismus könnte man es „hyperbolisches Paraboloid“ nennen.

Material: Schale von gelben, orangenen und lilafarbenen Karotten.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.