Dreifarbigkeit

Idee & Prozess: Meine Faszination für Silberpappeln ist noch lange nicht erschöpft! Die Zweifarbigkeit der Blätter, die bei den Vorarbeiten zu 9775 zum „Verhängnis“ wurde, inspirierte mich zu einer Arbeit, bei der die Vorder- und Rückseite der Blätter voll zur Geltung kommen.

Die drei verwendeten „Farben“ sind „hell“, „dunkel“ und „durchsichtig“. Das ist sowohl eine Referenz an die unbunten Farben wie auch auf die Eigenschaft „durchsichtig“, die als gestaltete Fläche (Kreis / Ring) in meiner Arbeit vorkommt, obwohl sie weder Farbe noch Material besitzt.

Allen möglichen Kombinationen dieser drei „Farben“, können mit Hilfe von nur drei Elementen abgebildet werden:

» dunkel – hell – durchsichtig

» hell – dunkel – durchsichtig

» dunkel – durchsichtig- hell = hell – durchsichtig – durchsichtig (Rückseite)

Die Elemente bestehen aus jeweils zwei in der Größe aufeinander abgestimmten Silberpappel-Blättern, die mit einem Haar aneinandergeknotet und mit einem weiteren Haar an den Ast gehängt wurden. Die Ähnlichkeit von „Dreifarbigkeit“ zu „Dreifaltigkeit“ ist beabsichtigt.

Die Arbeit war ein Geschenk an eine meiner Silberpappel-Quellen als Dankeschön. Ich hoffe, dass ich dort nächstes Jahr wieder Grünabfälle „ent-sorgen“ darf!

Technik & Material: Ast, Silberpappel-Blätter, Haare. ca. 40/50/50 cm. 2022.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.